Stellenausschreibung Verwaltungsfachangestellte/r

Bei der Gemeinde Ronshausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Verwaltungsfachangestellte (m/w/d)

in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und umfasst folgende Tätigkeiten:

Aufgabenbereich:

  • Bürgerbüro
  • Einwohnermelde-/Passamt
  • Gewerbeamt

Anforderungsprofil:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten
  • Verwaltungserfahrung, insbesondere im Bereich des Einwohnermelde-/Pass-/Gewerbeamtes
  • Sichere EDV-Anwendung (Word, Excel) und Kenntnisse des Anwendungsprogramms „emeld21“
  • Gute und sichere schriftliche wie auch mündliche Ausdrucksweise
  • Selbstständiges und erfolgsorientiertes Arbeiten
  • Kunden- und dienstleistungsorientiertes Handeln
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, fachliche Kompetenz, und Flexibilität

Wir bieten:

Wir bieten Ihnen eine Vollzeitstelle mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben sowie eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Des Weiteren bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten teilzunehmen.

Bewerbungen werden bis zum 05. Februar 2023 erbeten an den Gemeindevorstand der Gemeinde Ronshausen, Eisenacher Straße 12a, 36217 Ronshausen. Gerne können Sie uns Ihre Unterlagen auch per E-Mail an Charline.Klauer@ronshausen.de senden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Klauer, Tel.: 06622/9231-11.

Schwerbehinderte werden bei vergleichbarer Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Zu spät eingehende oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die durch die Bewerbung entstehenden Kosten (Reisekosten und sonstige Bewerbungskosten) nicht erstattet werden. Bitte verzichten Sie auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Ihre Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet und nicht zurückgesandt. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.