1. Änderung der Feuerwehrgebührensatzung

Aufgrund der §§ 5, 51 Nr. 6 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 7. Mai 2020 (GVBI. Satz 318), jeweils in Verbindung mit den §§ 17 Abs. 3, 61 des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes (HBKG) in der Fassung vom 14. Januar 2014 (GVBl. I S. 26), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 23. August 2018 (GVBl. S. 374) sowie der §§ 1 bis 5a, 9 und 10 des Hessischen Gesetzes über Kommunale Abgaben (KAG) in der Fassung vom 24. März 2013, zuletzt geändert durch Gesetz vom 28. Mai 2018 (GVBl. S. 247), hat die Gemeindevertretung der Gemeinde in ihrer Sitzung am 25.06.2020 vom folgende

1. Änderung der Feuerwehrgebührensatzung

der Gemeinde Ronshausen beschlossen:

Artikel I
Das Gebührenverzeichnis wird wie folgt erweitert:
Fahrzeuggebühren
Pauschale für An- und Abfahrt je Fahrzeug – bei Brandsicherheitsdiensten 25,00 €

Artikel II
Diese 1. Änderung der Feuerwehrgebührensatzung mit Gebührenverzeichnis tritt am Tag nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.

Ronshausen, 14. Juli 2020
Der Gemeindevorstand der Gemeinde Ronshausen
In Vertretung:
gezeichnet
Matthias König
1. Beigeordneter